header_home_wuerfel_1920px.jpg

Verschlafen Unternehmen die Umsetzung der neuen Datenschutzrichtlinie?

Rund 80 Prozent der Unternehmen haben keine konkrete Vorstellung, welche Auswirkungen die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) auf sie hat, oder haben noch nicht einmal von ihr gehört – und das nur ein knappes Jahr bevor die Gesetzesänderung in Kraft tritt. Dieses erschreckende Bild zeichnet die aktuelle Studie „New Offerings Make MFA and Encryption Accessible to SMEs as Data Protection Challenges European Organizations”, die das Marktforschungsunternehmen IDC im Auftrag von ESET durchgeführt hat. Befragt wurden 700 IT-Entscheider aus KMUs in sieben europäischen Ländern. Versäumen es tatsächlich so viele Unternehmen, sich gründlich auf die neuen Vorgaben vorzubereiten? Ist es nicht höchste Zeit, das Projekt EU-DSGVO in Angriff zu nehmen oder ist es etwa bereits zu spät dafür?

Topics: Statement Microsoft Sicherheit GDPR

EU-DSGVO: Nachgefragt bei Florian van Keulen

Am 25. Mai 2018 tritt die EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) in Kraft und gilt für alle Unternehmen, die personenbezogene Daten von in der EU ansässigen Personen verarbeiten. Diesen Firmen bleibt also noch ein Jahr Vorbereitungszeit, bis sie diese gesetzlichen Anforderungen erfüllen müssen. Aber was sollten Unternehmen heute schon beachten, was müssen sie wissen, und wie bereiten sie sich am besten darauf vor?

Wir haben nachgefragt bei Florian van Keulen, Principal Consultant Cloud & Security und Trivadis Sicherheitsbeauftragter.

Topics: Nachgefragt Sicherheit GDPR