header_home_wuerfel_1920px.jpg

Industrie 4.0… and what`s next? – Der Schwarzwald-Gipfel 2018

Trivadis_Schwarzwaldgipfel_22032018_1Unser 2. Trivadis Schwarzwald -Gipfel fand am 22. März unter dem Motto "Industrie 4.0 …and what`s next ?" im Novotel in Freiburg statt. Mehr als 60 Teilnehmer, darunter knapp 45 Kunden aus Industrie und Handel aus dem Großraum Freiburg/Basel, kamen zusammen, um sich über die Themen rund um die digitale Transformation zu informieren und auszutauschen.

Trivadis_Schwarzwaldgipfel_22032018_78"Welche neuen Wertschöpfungsmodelle haben disruptives Potential?" Dieser Fragestellung widmete sich die Keynote von Professor Dr. Bernhard Kölmel von der Hochschule Pforzheim. Bei dem Begriff der digitalen Transformation liegt der Bedeutungsschwerpunkt auf dem Wort Transformation. Märkte, Branchen und Akteure verändern sich nachhaltig. Durch einen disruptiven Ansatz werden neue Wertschöpfungsmodelle und sogar neue Geschäftsmodelle möglich, die einen Paradigmenwechsel in vielen Branchen und Bereichen anstoßen. Passend zum Veranstaltungsort wählte der Eröffnungsredner als Beispiel die Schwarzwälder Kirschtorte, um mögliche Zukunftsszenarien der digitalen Transformation für die Wirtschaft aufzuzeigen.

IT-Trends 2018 − Was bringt die Digitalisierung

Trivadis_Schwarzwaldgipfel_22032018_105Einen Blick in die Glaskugel wagte danach unser CTO Martin Wunderli und schaute verschiedenen Marktforschern, wie der Gartner Group, virtuell über die Schulter. Sein Vortrag "IT-Trends 2018 − Was bringt uns die Digitalisierung" beschäftigte sich mit den strategischen und technischen Innovationen, die sich laut der Analysten auf Dauer durchsetzen werden, und der Fragestellung, welche Angebote Trivadis daraus für Kunden ableitet. Gartner zum Beispiel setzt schon das dritte Jahr in Folge auf die zentralen Themen der Digitalisierung – (Künstliche) Intelligenz, Digital, Mesh. Ein Zeichen für Konvergenz und Langfristigkeit, das den IT-Planern die notwendige Stabilität in einer turbulenten Zeit beschert.

Anschließend verteilten sich die Teilnehmer auf zwei parallele Tracks, die sich mit insgesamt sechs Sessions rund um innovative Themen wie Smart Factory, IoT und Big Data, Blockchain, agile Organisationsformen, Data Lakes sowie Machine- und Deep Learning drehten. Längere Pausen zwischen den Vorträgen und beim Mittagessen sorgten für reichlich Gelegenheit zum intensiven „Networking“ und zu angeregten Gesprächen.

Trivadis_Schwarzwaldgipfel_22032018_219

Trivadis_Schwarzwaldgipfel_22032018_316Die meisten Diskussionen gab es allerdings gegen Ende der Veranstaltung. In der Abschluss-Keynote mit dem Titel "Der algorithmische Mensch" ging unser Gastredner, der Konzeptkünstler Florian Mehnert, auf das Spannungsverhältnis zwischen Digitalisierung, insbesondere Big Data, und unserer Privatsphäre ein. Der brandaktuelle Datenschutzvorfall rund um Facebook lieferte ihm eine willkommene Steilvorlage, die er gekonnt umsetzte. Florian Mehnert zeigte auf, warum es an manchen Stellen zu ethischen Konflikten in der Auswertung von menschlichen Daten kommen kann und, warum wir in einem offenen Diskurs einen Konsens über einen "Big-Data-Ethos" entwickeln sollten.

Diese kritische Auseinandersetzung mit dem Thema Big Data kam beim Publikum sehr gut an. So wurde noch weit nach Veranstaltungsende bei einem Apero im Foyer des Hotels heftig weiter diskutiert. 

 Schwarzwaldgipfel verpasst?  Merken Sie sich den  Schwabengipfel im Juli in Stuttgart vor!

 

Weiterführende Informationen

 

Topics: Events Digital Business Transformation