header_home_wuerfel_1920px.jpg

Service-Qualität: Nachgefragt bei Eberhard Lösch

Ende Oktober hat Trivadis Services, das auf Services und cloudbasierte Lösungen spezialisierte Tochterunternehmen von Trivadis, die Zertifizierung ISO 20000 (IT-Service-Management) erlangt. Wir haben nachgefragt bei Eberhard Lösch, Head of Service Management, welchen Nutzen die Zertifizierung für die Kunden hat und was sie für uns selbst bedeutet. 

Was ist die ISO 20000?

ap_eberhard_loesch.jpgEberhard LöschDie ISO 20000 ist ein international anerkannter Qualitätsstandard für das IT-Service-Management. Sie spezifiziert die notwendigen Mindestanforderungen, die eine Organisation etablieren muss, um IT-Services in definierter Qualität bereitstellen und kontinuierlich verbessern zu können.

Welchen Nutzen haben die Kunden durch die ISO-20000-Zertifizierung?

Eberhard LöschDienstleistungen können vor dem Kauf nicht zuerst «getestet» werden. Daher sind Zertifizierungen für die Kunden eine Bestätigung dafür, dass definierte Qualitätsstandards eingehalten werden. Der Kunde hat also die Garantie, dass ein Qualitäts-Management implementiert ist, und weiss somit genau, worauf er sich verlassen kann.

Welche besonderen Anwendungsfälle betrifft die Zertifizierung?

Eberhard LöschIm Zuge der Digitalisierung gewinnen zentrale Applikations-Plattformen zunehmend an Bedeutung. Sämtliche Enterprise-Anwendungen, als Cloud-Dienst oder klassisch als Managed Service bereitgestellt, profitieren durch das professionelle Service Management von mehr Kontinuität und Zuverlässigkeit.

 

Schnell raus aus der Keyplayerfalle.

Was bedeutet die Zertifizierung für Trivadis Services?

Eberhard LöschMit dieser Zertifizierung setzen wir unserem Qualitätsanspruch einen weiteren Stempel auf und stärken unsere Position am Markt als Anbieter von qualitativ hochstehenden Lösungen. Die Zusammenarbeit mit Kunden mit gleichem Qualitätsanspruch wird dadurch wesentlich vereinfacht.

Weiterführende Informationen

 

Topics: Nachgefragt Services