header_corporate-blog_2019_1920x559px

«Ein Bus bedeutet ein Stück Normalität»

ovo_rundSeit knapp zwei Jahren setzt sich Trivadis dafür ein, den Kindern im Kinderhaus AtemReich mithilfe von Technologie ein besseres Leben zu ermöglichen. Felicitas Hanne, Geschäftsführerin bei AtemReich, zeigt sich im Interview begeistert von den positiven Folgen für ihre Kinder und Mitarbeiter*innen. Die Erfüllung eines weiteren grossen Wunschs steht allerdings noch aus – und dabei können alle mithelfen. 

Seit Anfang 2019 unterstützt Trivadis das AtemReich im Umgang mit den Daten, die täglich bei der Pflege der 18 Kinder anfallen. Welche Meilensteine wurden bis jetzt erreicht?

Sehr, sehr viele! Zusammen mit Trivadis haben wir erreicht, was wir uns immer gewünscht haben, aber undenkbar schien. Die verschiedenen Hightech-Geräte, welche die Vitalfunktionen unserer Kinder überwachen, schlugen zwar bei Problemen Alarm. Es war aber bisher nicht möglich, im Nachhinein festzustellen, was der Auslöser für einen Vorfall war. Trivadis hat es geschafft, die Pflegedokumentation und die medizinischen Geräte sowie deren Daten miteinander zu verbinden. Jetzt können Ursachen für Vorfälle nachvollzogen und die richtigen Schlüsse daraus gezogen werden. Aktuell arbeitet Trivadis ausserdem daran, dass mögliche Zwischenfälle sogar frühzeitig erkannt werden.

In wieweit verändert die KI-Lösung auch den Alltag der Mitarbeiter*innen?
Die Lösung ist eine grosse Erleichterung für uns alle! Davor kostete es enorm viel Konzentration und Energie, immer im Auge zu behalten, was sich auf den Monitoren der Maschinen tut und dies zu dokumentieren. Das war eine ständige Anspannung. Jetzt ist es viel entspannter, weil alles automatisch aufgezeichnet wird. Wir können uns also noch viel bewusster den Kindern und ihrer Betreuung widmen.

Felicitas HanneZusammen mit Trivadis wurde noch ein weiteres Projekt initiiert – eine Spendensammlung für einen neuen Bus. Wieso ist gerade ein Bus für das Kinderhaus Atemreich so wichtig?
Der Bus bedeutet für unsere Kinder ein Stück Normalität. Er bietet die Möglichkeit, Ausflüge zu machen und Dinge zu erleben, wie es auch andere Kinder tun. Wir können damit in die Natur fahren und ein Picknick machen, Kinder zur Reittherapie fahren oder Besuche bei ihren Eltern machen. All das wäre ohne einen speziell ausgebauten Bus nicht möglich, denn unsere Kinder müssen rund um die Uhr an den Maschinen angschlossen sein – also auch im Bus.

Du hast es erwähnt. Der Bus muss nicht nur genügend Platz haben, sondern benötigt auch einen speziellen Ausbau für die Bedürfnisse der Kinder. Was beinhaltet das genau?
Bei uns leben 18 Kinder zwischen halbjährig und 18 Jahren. Sie sind alle während einer Fahrt nicht nur auf ihre Sauerstoffgeräte angewiesen, sondern müssen auch in ihren unterschiedlichen Buggies und Rollstühlen sitzen können – immer mit jemandem von uns an ihrer Seite. Ausserdem braucht es eine separate Stromversorgung für die Maschinen, die, auch wenn wir zum Beispiel mal im Stau stehen, immer deren Betrieb gewährleistet. Dafür eignet sich ein ganz normaler Bus leider nicht. Es braucht viel Platz und einen speziellen Ausbau. Wenn der volle Spendenbetrag zusammenkommt, können wir uns den Wunsch von einem solchen Bus erfüllen.

Was für Ausflüge würde ein neuer Bus dem Kinderhaus AtemReich ermöglichen – gibt es Traumziele für einen Ausflug, die bisher nicht realisiert werden konnten?
Wir möchten schon lange wieder einmal mit unseren Kindern in den Urlaub fahren. Das haben wir zwar auch schon gemacht, allerdings ist so eine Reise immer sehr aufwändig. Auch mit dem neuen Bus werden wir natürlich nicht allzu weite Strecken zurücklegen können, aber so schöne Ziele wie Niederbayern oder der Ammersee würden wieder in Reichweite rücken und Ausflüge wären einiges leichter zu realisieren. Das sind immer wunderschöne Erlebnisse für unsere Kinder.

Wer einen Beitrag für den neuen Bus spendet, darf sich ein Dankeszertifikat auf seinen Namen oder den seiner Liebsten ausstellen lassen. Welche Worte möchtest Du gerne noch an die Spender*innen richten?
Ich schaue oft nach, was sich auf der Spendenseite tut. Dabei freue ich mich jedes Mal aufs Neue – nicht in erster Linie über den Spendenstand, sondern wie viele verschiedene Menschen uns unterstützen. Für mich ist diese Spendenaktion ein wunderschönes Gemeinschaftsprojekt. Jede Spende zählt, egal wie hoch sie ist und am Ende haben alle gemeinsam einen Teil dazu beigetragen, unseren Wunsch wahr werden zu lassen. Das berührt mich sehr – und dafür kann ich nur von ganzem Herzen danke sagen!

ÜBER DIESEN LINK GELANGST DU DIREKT ZUR SPENDENAKTION. FÜR JEDE SPENDE KANNST DU EIN DANKESZERTIFIKAT BEI UNS BEANTRAGEN. DIESES STELLEN WIR AUF DEN NAMEN DEINER WAHL AUS. ES EIGNET SICH ALSO AUCH PERFEKT ALS WEIHNACHTSGESCHENK. SENDE DAFÜR EINFACH EINE MAIL MIT ANGABE DES GEWÜNSCHTEN NAMENS AN IVANA.LEISEDER@TRIVADIS.COM UND WIR SENDEN DIR DAS ZERTIFIKAT ZU!
Topics: Modern Data Analytics Künstliche Intelligenz biGENiUS