header_home_wuerfel_1920px.jpg

Erfolgreich mit der Cloud

Florian van Keulen, Senior Solution Manager Application Development, Trivadis AG

Die IT-Branche ist geprägt von Veränderungen, die eher den Namen Umwälzung verdienen, und nicht selten einer Revolution gleich kommen. Die Migration ganzer Lösungslandschaften in die Cloud ist eine davon. Die strategische und lösungsorientierte Beratung ist ein zentraler Erfolgsfaktor auf diesem Weg. Aber wie wird man wirklich erfolgreich mit der Cloud? Der Fokus auf Best Practices und eine Tool-gestützte Methodik ist die optimale Lösung, um alle Stakeholder vom ersten Moment an vom Mehrwert der Umstellung zu überzeugen. Nur wer überzeugend demonstrieren kann, welche Erfolge die angestrebten Veränderungen mit sich bringen, wird Andere für die eigene Sache gewinnen können.

 

 Trivadis Cloud Assessment Prozess

 

Zu Beginn einer erfolgreichen Cloud-Migration steht ein umfassendes Cloud Assessment

Trivadis und Dynatrace haben für diesen Zweck gemeinsam ein Lösungsangebot entwickelt, das im ersten Schritt auf einem strukturierten Assessment der bestehenden IT-Landschaft basiert. Auf diese Weise werden schon im Vorfeld optimale Migrations-Kandidaten identifiziert und für die Planung priorisiert.

 

Trivadis Dynatrace Insights-Sicht: Darstellung der Abhängigkeiten eines Systems

Insights-Sicht: Darstellung der Abhängigkeiten eines Systems für die Priorisierung der Migrations-Kandidaten


Vor der eigentlichen Migration wird der Status Quo ermittelt. Mit synthetischem Monitoring stellt Dynatrace fest, wie die Anwendung (sowie deren Infrastruktur) aktuell - also vor der Cloud-Migration - aus der Perspektive des End-Users wahrgenommen wird. Dabei handelt es sich nicht um eine Momentaufnahme, sondern um eine durchgehende Beobachtung des Antwortzeitverhaltens und der Verfügbarkeit. Im Idealfall wird damit einige Monate vor der tatsächlichen Migration begonnen.

New Call-to-action

 Aus der Praxis: Neue Services in die Cloud

Oft bringt der Umzug in die Cloud auch eine Restrukturierung der migrierten Anwendungen mit sich – spätestens dann, wenn die Lösung etwa aus Sicherheitsgründen nur teilweise migriert wird. Hierbei muss es sich gar nicht um den vollständigen Umbau einer Anwendung handeln, oft geht es um die Erweiterung des Bestehenden um eine neue, relevante Komponente oder eben eine nachträgliche Modularisierung.

Hier ein anschauliches Beispiel aus der Praxis: Eine Supermarktkette löst ihre herkömmliche Kundenkarte durch eine App ab. Neben dem bisherigen Nutzen dieser Kundenkarte, soll die App weitere Funktionalitäten bieten - wie das Bezahlen oder die Anzeige von relevanten Angeboten. In diesem Szenario laufen die Kassensysteme und viele weitere, bereits etablierte Services weiter im eigenen Rechenzentrum der Supermarktkette. Die Services aber, die ständig verfügbar sein müssen und je nach Last dynamisch hoch- und herunterskaliert werden, haben ihr Zuhause gleich von Beginn an in der Cloud.

Dynatrace sorgt dafür, dass auch unterschiedliche Öko-Systeme auf einer einzigen Oberfläche Platz finden. Eine optimale Lösung, denn im oben beschriebenen Szenario läuft das Rechenzentrum auf VMware, während als Cloud-Plattform Microsoft Azure zum Einsatz kommt. Beide Lösungen bieten zwar ausgereifte Dashboards, die Herausforderung liegt aber im Aufzeigen der Zusammenhänge und gegenseitigen Wechselwirkungen.

Übersicht vom Datacenter bis zur Anwendungsebene

Übersicht vom Datacenter bis zur Anwendungsebene

Aufsplitten vorhandener Services

Unabhängig vom ersten Beispiel ist es wichtig, vorhandene Anwendungen und Services entsprechend der aktuellen Anforderungen auf Vordermann zu bringen. Soll z.B. eine monolithische Legacy-Applikation in die Cloud wandern, muss diese sehr wahrscheinlich tiefgehende Umbauten über sich ergehen lassen, um vom Einsatz in der Cloud im Hinblick auf Skalierbarkeit und Nachhaltigkeit tatsächlich profitieren zu können.

Besonders, wenn so ein Vorhaben zum ersten Mal in Angriff genommen wird, stellt sich schnell die Frage: Was tun, wenn man sich mit einem Monolithen konfrontiert sieht?

Ein Was-wäre-wenn Szenario ist hierfür die beste Option. Unterschiedliche Einstiegspunkte zu markieren, um beispielsweise Lastverhalten zu analysieren, ist eine weitere Stärke von Dynatrace. Mit Custom Services können hierdurch einzelne Klassen eines Monolithen so betrachtet werden, als ob diese bereits eigenständige Microservices wären. So wird rasch ersichtlich, ob sich die Last wie erwartet verteilt, oder ob auch wirklich nur die Komponenten miteinander kommunizieren, die das laut Architekturvorgabe auch dürfen.

Wo bin ich?

Mit synthetischem Monitoring wird der Start markiert und auch die rückblickende Analyse der Ergebnisse der Migration ist möglich. Wie verhält es sich aber während der Migration? Wie weiß man, wo man steht? Welche Services sind migriert und welche noch nicht? Wieviel Last ist bereits in die Cloud gewandert?

Es gibt zahlreiche Werkzeuge, um diese Fragen zu beantworten, nur behandelt jedes davon einen spezifischen Teilbereich. Dynatrace vereint alle diese Funktionalitäten unter einem Dach. Der PureStack zeigt, welche Services schon in der Cloud laufen. Der Service Flow liefert Call-Tracing im Stil von AWS X-Ray oder Zipkin, allerdings technologieübergreifend und auch inklusive Verkehr vom Browser bis hin zur Datenbank.

Trivadis Dynatrace: Transparenz dank technologieübergreifendem Call-Tracing


Transparenz dank technologieübergreifendem Call-Tracing

Ganzheitliches Monitoring

Dynatrace bietet aber nicht nur Werkzeug, sondern ist außerdem Partner der größten Plattform- und Technologie-Provider. Explizite Unterstützung von Plattformen wie Azure, AWS, OpenStack, Docker, OpenShift oder CloudFoundry ermöglicht ein ganzheitliches Monitoring. Sowohl Infrastruktur als auch die Anwendungen bilden einen gemeinsamen Fokus. So können Wechselwirkungen zwischen sich ändernden Plattformen und Application Rollouts jederzeit vollständig identifiziert werden. Das ergibt ein starkes Paket.

Erfahren Sie weitere Details zum gemeinsam von Trivadis und Dynatrace entwickelten Lösungsangebot zur Cloud-Migration beim Trivadis Vortrag «Erfolgreich mit der Cloud» auf der Dynatrace Veranstaltung "Perform Zürich" am 4. Juli 2017. Sie können sich unter folgendem Link für die Veranstaltung registrieren: Perform Zürich 2017.


Weiterführende Informationen:

 

Topics: Cloud Computing