header_corporate-blog_2019_1920x559px

"Die Cloud macht richtig Spass"

Am 4. Februar hat Trivadis eine Kampagne mit Kultbauer Sepp lanciert, um die Dienstleistungen rund um die Microsoft Cloud zu bewerben. Ana Campos, Co-CEO, erklärt im Interview, was hinter der Kampagne steckt – und wieso die Freiheit über den Wolken nicht nur bei Reinhard Mey, sondern auch in der IT tatsächlich grenzenlos ist.

ana-round-finalHerzstück der neuen Trivadis-Kampagne rund um die Microsoft Cloud ist ein Werbespot mit Kultbauer Sepp. Wie kam es zur Zusammenarbeit mit Sepp?

Ana Campos: Sepp ist ein grosser Sympathieträger und in der Schweiz ein Social-Media-Star. Er verkörpert Schweizer Werte wie zum Beispiel Sicherheit, Verlässlichkeit oder Stabilität. Dafür steht auch die neue Schweizer Cloud von Microsoft – und unser Angebot. Wir sind sehr glücklich, dass wir Sepp als Botschafter gewinnen konnten. Das Video haben wir unten für euch eingebettet.

Der Sinn von Trivadis ist es, Leben und Arbeiten mit intelligenten Lösungen völlig selbstverständlich zu erleichtern. Welche Rolle nimmt die Cloud hier ein?

Ana Campos: Die Cloud ist das perfekte Mittel hierfür. Mit Cloud-Lösungen lässt sich praktisch jede geschäftliche Herausforderung lösen. Auch lassen sich damit neue Geschäftsmodelle schnell und unkompliziert analysieren – zumal in der Cloud technologisch unglaublich viel möglich ist. So können zum Beispiel  in der Microsoft Azure Cloud KI- oder Machine-Learning-Technologien mit entsprechendem Wissen unkompliziert und schnell integriert werden.

TRI-Cloud-FB-Seitentitelbild_1200x675_d-min (002)

Ist KI in den Unternehmen denn wirklich schon angekommen?

Ana Campos: Wir haben für unsere Kunden bereits verschiedenste Lösungen mit KI-Bestandteilen entwickeln und umsetzen dürfen. So kann ein Mineralienhersteller Maschinenschäden nun bis zu 45 Tage im Voraus feststellen. Für die Freiburgischen Verkehrsbetriebe haben wir ein intelligentes Busdepot entwickelt, das den Busfahrern den optimalen Park- bzw. Werkstattplatz im Depot zuweist, wodurch die Busse insgesamt pünktlicher unterwegs sind. Für eine Fluggesellschaft wiederum haben wir einen Chatbot als digitalen Assistenten gebaut, der Fluggästen in Ausnahmesituationen hilft, Flüge umzubuchen. Beispiele gibt es viele. The sky is the limit.

Für welche Unternehmen ist die Cloud denn nicht geeignet?

Ana Campos: Mittelfristig wird kein Unternehmen um die Cloud herumkommen. Sicherlich wird es Unternehmen geben, die aus Compliance- oder businesskritischen Aspekten nicht mit allen Daten und Prozessen in die Public Cloud gehen wollen, aber das bedeutet nicht, dass sie ganz auf die Cloud verzichten müssen. Oft fehlt bei Entscheidern das Wissen und die Erfahrung, um eine differenziertere Risikobetrachtung vornehmen zu können. Die zentrale Frage ist letztlich nicht «Cloud – ja oder nein?», sondern «Cloud – mit was, warum und wie?».

Trivadis arbeitet seit bald 20 Jahren eng mit Microsoft zusammen. Mit welchen Stärken punktet die Microsoft Cloud?

Ana Campos: Die Microsoft Cloud vereint über 700 Services, die sämtliche modernen Technologien abdecken. Seit August 2019 sind diese Services erstmals auch aus Schweizer Rechenzentren verfügbar. Besonders für Schweizer Unternehmen ist es nicht nur aus regulatorischen oder gesetzlichen, sondern auch aus technischen Gründen von Vorteil, dass ihre Daten in der Schweiz bleiben. Auch für Unternehmen aus dem umliegenden Ausland sind die Schweizer Rechenzentren interessant, denn sie implizieren geografisch bedingt etablierte Werte wie eben Sicherheit, Verlässlichkeit oder Stabilität.

Interesse an der Microsoft Cloud mit Trivadis?

Microsoft bietet überdies verschiedenste Business-Applikationen wie zum Beispiel Office an, die sich nahtlos in die Cloud integrieren lassen. Auch basieren On-Premises-Umgebungen meist auf Microsoft Technologien, sodass eine Transition in die Microsoft Cloud oft einfacher verläuft.

Wieso sollten Unternehmen ausgerechnet Trivadis als Cloud-Partner wählen?

Ana Campos: Satya Nadella, CEO von Microsoft, ist begeistert von uns. So hat er uns 2016 an der internationalen Microsoft Konferenz als Pionier im Bereich Cloud gewürdigt. Daten sind zudem in unserem Blut: Wir unterstützen unsere Kunden bereits seit über 25 Jahren in der intelligenten Nutzung von Daten. Und die Cloud ist hierfür das beste Mittel. Zudem können unsere Kunden von einem umfassenden Angebot aus einer Hand profitieren: Umgang mit Trends und Innovationen, Aufbau von nachhaltigen Plattformen, Entwicklung von zukunftsfähigen Lösungen, Know-how-Sourcing und Training sowie dem gesamten Betrieb. Um ein Bild zu bemühen, das auch farblich zur Trivadis passt: Wir sind wie ein Schweizer Sackmesser.

Die neue Kampagne trägt den Claim «Einfach clever». Welche Überlegungen stehen dahinter?

Ana Campos: Wir wollen mit unserer Kampagne zeigen, dass die Cloud mit entsprechender fachlicher und methodischer Unterstützung für alle zugänglich ist – und dass sie, richtig eingesetzt, sehr viel Nutzen bringen und noch mehr Spass machen kann.

 

Weiterführende Informationen

Topics: Nachgefragt Microsoft Cloud Computing