header_home_wuerfel_1920px.jpg
Christoph Höinghaus

Christoph Höinghaus

Christoph Höinghaus ist CEO von Trivadis.

Recent Posts by Christoph Höinghaus:

Datenschutz versus Datennutzen

Unternehmen möchten umfassend informiert sein, um besser und schneller im Markt agieren und reagieren zu können. Die Verwendung von öffentlich zugänglichen Daten – insbesondere von Personendaten – ist jedoch durch gesetzliche Rahmenbedingungen eingeschränkt. Unternehmen sind gut beraten, eine Balance zwischen Genauigkeit und damit auch Nützlichkeit einer Big-Data-Anwendung und der Anonymisierung zu finden, um möglichen Konflikten mit der Gesetzgebung – beispielsweise im Bereich der möglichen Re-Individualisierung – aus dem Weg zu gehen.

Topics: Big Data Sicherheit

Ausblick 2017: Digitalisierung heisst intelligenter Umgang mit Daten

Vor welchen Herausforderungen stehen Unternehmen im Jahr 2017 und welche Rolle nimmt die IT dabei ein? Auf welche Technologien sollten Unternehmen im nächsten Jahr setzen, um die Digitalisierung zu meistern? In meiner Rolle als CEO von Trivadis werde ich laufend mit diesen Fragen konfrontiert. Meine Antworten möchte ich aus Anlass des Jahresbeginns heute gerne in Form von vier Thesen mit Ihnen teilen:

These 1: Ein dynamisches wirtschaftliches und politisches Umfeld erfordert agile und flexible Unternehmen

Die Wahlen in den USA und die Abstimmungen in Italien sowie England sind Beispiele aktueller Ereignisse, die das ohnehin schon fragile Umfeld der gegenwärtigen wirtschaftlichen Entwicklung beeinflussen.

Topics: Kommentar Big Data Digital Business Transformation

Von der Datenbewirtschaftung zur Datenbereitstellung

Die Fähigkeit, Daten zu extrahieren und zu analysieren – also Daten intelligent zu nutzen – bildet die Basis für die zukünftige Entwicklung von Märkten. Die Voraussetzung dafür ist es, klassische IT mit moderner IT zu kombinieren.

Topics: Cloud Computing Big Data Digital Business Transformation

Industrie 4.0 verlangt Management, Mitarbeitern und IT-Systemen viel ab

Kommentar von Christoph Höinghaus, CEO von Trivadis

Eine Woche Hannover Messe ist vor kurzem zu Ende gegangen: Unter dem Leitthema "Integrated Industry – Discover Solutions" zeigten 5.000 Aussteller Technologien für die Fabriken der Gegenwart und Zukunft. Aus einer Umfrage des deutschen Digitalverbandes Bitkom anlässlich der Messe geht hervor, dass fast jedes zweite Industrieunternehmen in Deutschland Industrie 4.0 bereits nutzt, der Großteil der Unternehmen den Investitionen in innovative digitale Technologien für die vernetzte Produktion aber noch zurückhaltend gegenübersteht. Aber welche Auswirkungen hat die vierte industrielle Revolution auf die Unternehmen? Was bedeutet es, wenn durch digitale Technologien wie Sensoren, Big-Data-Analysen oder 3D-Drucker eine intelligente Fabrik entsteht, die sich selbst organisiert?  

Topics: Events Industrie 4.0 Kommentar