header_home_wuerfel_1920px.jpg

Managed Services statt IT-Manager: die Antwort auf den Fachkräftemangel

Händeringend suchen Unternehmen nach Fachkräften. Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen tun sich schwer, am Arbeitsmarkt geeignetes Personal zu finden. Weltweit tätigen Konzernen fällt es leichter, über attraktive Konditionen – nicht nur in Bezug auf das Gehalt, sondern auch auf Karriere- und Weiterbildungschancen, Auslandsaufenthalte, Teilzeitangebote, Kinderbetreuung etc. – ausgebildete Fachkräfte anzuziehen. Das gilt insbesondere auch für IT-Berufe.

Topics: Services

Wissenstransfer via Webinar – Nachgefragt bei Björn Bröhl

Insgesamt 26 triCasts, Trivadis Webinare, sind auf der Webseite von Trivadis abrufbar. Über zwei Jahre Wissensvermittlung und Know-how zu allen Trivadis Themen unter anderem Big Data, Cloud, IoT, Digitalisierung, Datenbank bis hin zu Java, Business Intelligence und IT-Security sind dort für Interesssierte gespeichert. Die triCasts bieten einen Einstieg in das Thema sowie weiterführende Tipps und Tricks an. Damit haben sie sich zu einem erfolgreichen Kanal von Trivadis für die Ansprache von Kunden und Interessenten entwickelt. Wir haben nachgefragt, bei Björn Bröhl, Leiter Marketing von Trivadis, was den Erfolg der triCasts ausmacht.

Topics: Nachgefragt

Keine Panik – 5 Last-Minute-Tipps zur EU-DSGVO

Es bleiben nur noch wenige Tage bis zum 25. Mai 2018 – dann tritt die EU-weite Datenschutzgrundverordnung in Kraft (engl.: GDPR). Sie betrifft alle Unternehmen, die personenbezogene Daten von in der EU ansässigen Personen verarbeiten. Ab Ende Mai droht den Unternehmen, die dieses Thema bisher erfolgreich ignoriert haben, Post vom Abmahnanwalt oder Schlimmeres: Die neue Verordnung sieht millionenschwere Strafen vor. Was können Verantwortliche jetzt noch tun, um das zu verhindern?

Zu allererst: keine Panik. Die DSGVO erlaubt auch weiterhin jede Verarbeitung von Daten. Die EU-Verordnung regelt im Wesentlichen in der Europäischen Union die Rechte der Verbraucher, d.h. der von der Datenverarbeitung Betroffenen, neu. Zudem erschliesst die DSGVO nicht nur Neuland: Das bisher gültige Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) hat die meisten Punkte bereits abgedeckt. Zu beachten sind aber vor allem zwei Neuerungen: das Recht auf Widerspruch bei automatisierter Fallentscheidung (Artikel 22) und die Datenportabilität (Artikel 20).

Topics: GDPR Trivadis TechTipps